Ich liebe es zu lernen!

SK Schulprojekt_Tisch1_01-16

Lightwork Schulprojekt fördert die Selbstaktivierung zum Lernen

Letzte Woche besuchten wir die 5. Schulklasse eines Hamburger Gymnasiums wieder zur Doppelstunde um 12 Uhr. Wir wurden schon freudig erwartet, denn die 29 SchülerInnen wussten, was wir im Gepäck hatten: Für jeden ein 11-teiliges Lichtsprache-Tool „SPIRIT KICKS machen Schule“. Individuell entwickelt und abgestimmt auf die Bedürfnisse ihrer Klasse.

Wir konnten förmlich die Begeisterung durch die hohe Klassen-Energie spüren, als alle SchülerInnen die eigenen SPIRIT KICKS begutachteten und gleich daraus ihre Lieblingsformen wählten. Das Tool steckt in einer transparenten Kalenderbox, die aufgeklappt jeweils einen SPIRIT KICK zeigt.

Wie fühlst du dich in der Schule?
Was wünscht du dir besonders in deinem Schulalltag?
Wo und wann hättest du gerne mehr Unterstützung und Hilfe?

So lautet unser Titel zur Umfrage des Lightwork Schulprojektes nach der Lichtsprache-Methode. Die Auswertung und Analyse unserer ersten Befragung in der Klasse Ende 2015 sowie weitere Interviews ergaben ein klares Bild, für was die Klasse sich Unterstützung und Lösungen wünscht.

Dass diese Unterstützung durch Selbstaktivierung mithilfe der eigenen Energie gezündet wird, fnden die Kinder besonders spannend. Ebenso gefällt es ihnen, sich selbstbestimmt mit den eigenen Wünschen für den Schulalltag auseinanderzusetzen. Um ihre Gefühle und Wünsche besser einzuordnen, wollen sie jeweils morgens üben kurz in ihr Inneres hineinzuspüren: Was brauche ich heute besonders? Wo fehlt mir Energie? Was liegt mir am Herzen? Was will ich verändern?

Alternativ kann jeder auch spontan den SPIRIT KICK auswählen, der ihm gerade am besten gefällt. Hierbei wird die Auswahl „ohne Gedankenarbeit“ direkt vom eigenen Energiefeld übernommen.

Ein Blick auf den ausgewählten SPIRIT KICK reicht aus, und das Energiefeld des Schülers geht in Resonanz mit der Lichtspracheform. Der Wunsch-Effekt wird aktiviert. Soll der Effekt dauerverstärkt werden, ist das Aufstellen oder Mitnehmen des SPIRIT KICKS über den Tag besonders effektiv.

Die Schüler dieser Klasse sind zwischen 10-11 Jahren alt und noch stärker mit ihrer Intuition verbunden als in späteren Jahren. Sie sind mit ihrer inneren Welt und ihrer Energie noch bewusst in Kontakt. Die Einbindung der SPIRIT KICKS in ihren Schulalltag bestimmen sie selber. So lernen sie eigene Gefühle wahrzunehmen, Bedürfnisse und Wünsche zu klären. Sie sind daran interessiert, eigene Mankos aufzuspüren und Veränderungen einzuleiten. Die ansprechende farbige Bildsprache der SPIRIT KICKS und die einfache Anwendung der Lichtsprache-Methode hilft zusätzlich.

Wir arbeiten mit der Lichtsprache-Methode beim Lightwork Schulprojekt individuell für jede Klassengemeinschaft, um einfühlsam positive Veränderungen von Dauer zu erreichen. Daher unterscheiden sich die entwickelten SPIRIT KICKS Lichtsprache-Tools von Klasse zu Klasse immer wieder.

Hier ein paar Beispiele, was diesen Hamburger SchülerInnen am Herzen liegt und woran sie jetzt arbeiten:

• SPIRIT KICK: Ich liebe es zu lernen!
Wirkt auf den Ausbau des Wissenschatzes.

• SPIRIT KICK: Meine Angst löst sich auf
Wirkt auf akute Angst vor Zensuren, Prüfungen, Aufgaben.

• SPIRIT KICK: Das ist mein Schutzraum
Wirkt gegen Lärm und Ablenkung. Für ein harmonisches Lernumfeld.

• SPIRIT KICK: Ich brauche jetzt mehr Energie!
Wirkt sofort gegen Müdigkeit. Weckt innere Power.

SK_Schulprojekt_Sets_01-16

Soviel für heute. Wir werden weiter berichten!
Wir evaluieren, wie sich die Klassengemeinschaft durch die innere Arbeit mit den SPIRIT KICKS bewegt, entdeckt, verändert und und.