Messe-Rückblick: Weite Horizonte 2019 Eckernförde

Susanne Wittig am Lightworkstand Weite Horizonte.

Zum ersten Mal mit Lichtsprache auf einer Messe in Eckernförde! Der 28. und 29. September 2019 leuchtete bereits lange in unserem Terminplaner auf. Wir hatten uns schon im März angemeldet, denn der Messeclaim “Weite Horizonte • Neue Wege • Gesundes Leben • Spiritualität” passte zu uns. Und schnell waren die tageslichtdurchfluteten Standflächen in der großen Halle belegt. Wir hatten Glück und gehörten mit unserem Lichtsprache-Stand dazu. Insgesamt mehr als 60 Aussteller wollten an diesem Wochenende Zeichen setzen.

Man erzählte uns, dass es sich in Eckernförde um ein besonders interessiert ausgerichtetes Publikum handelt. Die meisten mit heilerischen Kenntnissen, ideal für den gemeinsamen Austausch auf Augenhöhe. Schon am ersten Messetag konnten wir uns davon überzeugen: Kompliment an die Messebesucher, denn alles, was die Lichtsprache ausmacht, war ihnen keineswegs fremd: Lichtarbeit, Energetisierung, Wesen und Wirkung von geometrischen und platonischen Formen, Selbstheilungskräfte, selbstbestimmte alternative Heilarbeit – mit Lichtsprache waren wir in Eckernförde gut platziert!

War der erste Messetag mit Gesprächen und Beratungen am Lightwork-Stand zu zweit gut zu schaffen, verlief Tag Zwei mit zahlreichen Besuchern wie im Fluge. Hier und da wurde es schon recht eng an unserem Stand. Mag sein, dass es auch an unserem Lichtsprache-Vortrag und der entsprechenden Werbung lag. Die Messe-Vorträge erhielten allgemein viel Zuspruch und auch wir freuten uns über circa 50 Teilnehmer, die unsere Licht-Meditation und unseren Vortrag “Selbstheilungskräfte mit Lichtsprache stärken” erleben wollten.
Wir wurden bestärkt unsere neu entwickelten Lichtspracheformen-Karten für die Selbstheilung, die SPIRIT KICKS für Alltag und Beruf und unsere Raumobjekte weiter zu den Menschen zu bringen.

Die überwiegend entspannte Atmosphäre der Messe Weite Horizonte hat uns gefallen. Die Messeveranstalter sind fürsorglich, helfen gerne und hatten einen interessanten Mix aus Fachvorträgen und Impulsen zu gesunden und grünen Themen zusammengestellt. Die Verpflegung in der Lounge war vielseitig und lecker, die Ackerkartoffeln mit Quark mochten wir am liebsten. Die Location, die Stadthalle, ist sichtbar älteren Baujahres. Einige Bereiche empfanden wir als unordentlich. Beispielsweise am Aufgang, wo Aussteller ihre Tüten, Kartons und anderes Zeug sichtbar hinter ihren Stände geparkt hatten.

Ein Manko ist uns besonders wichtig anzusprechen, denn auch Besucher haben es uns gesagt: Das Thema heißt Achtsamkeit. Viele der Aussteller arbeiten mit Energien. Das wirkt sich, so man nicht geschützt ist, auf jeden von uns aus. Wenn dann noch (zeitweise) Gesänge und Getrommel erklingen oder wie in unserer direkten Nähe Zimpeln und große Klangschalen laut angeschlagen werden, ergibt es für feinfühlige Menschen schnell ein massiv störendes Energiegewirr! Hier wäre es ratsam, für solche Verkaufspräsentationen ein gesondertes Umfeld zu schaffen.

Mit viel positivem Feedback und Freude über soviel lichtvolle Zusammenarbeit und Zustimmung sind wir wieder in unsere Büros zurückgekehrt.
Dankeschön Eckernförde!